Skip to content

Darum werden Ihre Google AdWords Daten nicht im Google Analytics Konto angezeigt

Eigentlich haben Sie alles richtig gemacht. Nur eben ein paar Häkchen vergessen aber diese sind für die Übertragung der AdWords Kennzahlen in das Analytics Konto so wichtig.

Die erste Google AdWords Kampagne ist angelegt und jeder Unternehmer wartet mit großer Vorfreude auf das nun ersehnte zusätzliche Geschäft. Aber es bleibt aus und Sie stellen sich die Frage, ob entweder die Marketingquelle Google die falsche Plattform oder die gebuchten Keywords falsch ausgewählt wurden. Durch zahlreiche Gespräche mit befreundeten Unternehmern wurde Ihnen die Frage gestellt, ob Sie das Google AdWords Konto mit dem bereits verwendetem Google Analytics Konto verknüpft haben, um genauere Kennzahlen analysieren und die nächsten Entscheidungen treffen zu können?

Wenn Ihnen die Google AdWords Kennzahlen im Analytics Konto fehlen

Wenn die Konten nicht miteinander verknüpft sind, dann werden Sie womöglich dies hier sehen. Leider lässt sich anhand dieser Kennzahlen nicht optimieren.

Und genau hier fängt das Missverständnis an. Obwohl Google AdWords und Google Analytics der gleichen Firma angehören, sind beide Konten nicht automatisch verknüpft und übermitteln folgerichtig auch nicht die notwendigen Kennzahlen für die Optimierung der Marketingquelle Google AdWords.

So verknüpfen Sie das Google AdWords Konto mit dem Google Analytics Konto

Dabei ist die Verknüpfung beider Konten gar nicht so schwierig, wenn Sie die folgenden Schritte befolgen.

Zu allererst sollten Sie feststellen, ob Sie für das Google AdWords sowie das Google Analytics Konto einen Admin Zugriff für die gleiche E-Mail-Adresse haben. Sollte es nicht so sein, dann wird die Verknüpfung nicht funktionieren und Sie sollten sich bei der Person melden, welche Ihnen die beiden Konten eingerichtet hatte.

Der nächste Schritt sieht wie folgt aus: Sie melden sich in Ihrem Google Analytics Konto an und gehen unter „Verwalten“ in den Admin Bereich. In der Property Spalte (die mittlere) klicken Sie bitte auf den Link „AdWords-Verknüpfung“. Ist Ihre E-Mail-Adresse für das Google AdWords Konto wie für das Google Analytics Konto die gleiche, dann schlägt Google inzwischen automatisch eine Verknüpfung der beiden Konten vor.

Gruppe von AdWords-Verknüpfungen

Über den Admin Bereich (Verwalten) gelangen Sie zum Punkt AdWords-Verknüpfung.

Wenn Sie auf „Weiter“ klicken werden Sie dazu aufgefordert, eine Tag-Kennzeichnung vorzunehmen. Sollten Sie sich damit nicht so gut auskennen, dann empfehlen wir Ihnen die Automatische Tag-Kennzeichnung.

Vernüpfte AdWords-Konten auswählen mit automatischer Tag-Kennzeichnung

Sie sollten sich hier für die automatische Tag-Kennzeichnung entscheiden, wenn Sie möchten, dass die Google AdWords Daten im Analytics Konto abgebildet werden.

Fertig. So schnell kann die Verknüpfung des AdWords Kontos mit dem Google Analytics Konto gehen. Ab dem Zeitpunkt der Verknüpfung werden Google AdWords Daten in Ihr Analytics eingespielt und mit zahlreichen anderen wichtigen Kennzahlen wie der Absprungrate, Besuchszeit, Ziele oder gar Smartphone Nutzung zusammen in Verbindung gesetzt. Anhand dieser und noch vieler weiterer Kennzahlen lassen sich weitaus bessere Analysen erstellen und Optimierungen durchführen.

Google AdWords Kennzahlen im Google Analytics Konto

Mit solchen AdWords Kennzahlen im Analytics Konto lässt es sich noch einmal genauer optimieren, als nur dem Bauchgefühl zu folgen.

Und wenn wir uns mal Ihr Google AdWords und/oder Analytics Konto anschauen sollten, um Ihnen unsere Meinung zu geben, dann rufen Sie am besten gleich an.

Robert Klimossek

War bis 2016 geschäftsführender Gesellschafter der conversionmedia GmbH & Co. KG als Spezialist für Google AdWords, Yahoo Searchmarketing, Affiliate Marketing und Analytics.