Skip to content

Google Einträge löschen: So optimieren Sie Ihr Suchmaschinenranking

Veraltete Inhalte Ihrer Webseite wirken sich negativ auf Ihr Suchmaschinenranking aus. Wir zeigen Ihnen wie Sie alte Google Einträge nachhaltig löschen.

Auf jeder Webseite, in jedem Blog und besonders in Online Shops sammeln sich im Laufe der Jahre erstaunlich viele veraltete Inhalte an. Online Shop-Inhaber und Webmaster sollten sich deshalb zur Aufgabe machen, veraltete Inhalte  regelmäßig aus der eigenen Webseite oder dem Shop zu entfernen. Werden die Seiten mit ausgelaufenen Artikeln oder nicht mehr erhältlichen Produkten jedoch nur auf der eigenen Webseite oder im Onlineshop gelöscht, bedeutet das noch lange nicht, dass diese auch bei Google entfernt wurden. Dies kann dazu führen, dass scheinbar gelöschte Inhalte weiterhin als Google Suchergebnisse aufgelistet werden und damit für Ihre Kunden auffindbar sind. Langfristig führt dies sogar zu einem schlechteren Suchmaschinenranking.

Warum veraltete Inhalte das Ranking bei Google verschlechtern

Ganz nebenbei wirken sich veraltete Inhalte nämlich auch auf das Google Ranking aus. Dies liegt daran, dass neue und bestehende Inhalte Ihrer Webseite mit den nicht gelöschten Inhalten bei der Google Indexierung konkurrieren (siehe Abbildung unten). Klickt ein Besucher auf einen veralteten Google-Eintrag, wird ihm eine Fehlermeldung angezeigt. Die Suchmaschine registriert daraufhin, dass der Besucher die ausgewählte Webseite kurz darauf wieder verlässt. Gleichzeitig wird dies als negatives Zeichen für Ihre Webseite oder Ihren Online-Shop gewertet. So kommt es, dass veraltete Inhalte das mühsam aufgebaute Ranking Ihrer Webseite bei Google verschlechtern können.

Artikelseiten in einem Online-Shop

So können Sie Ihre Google Einträge löschen

Grundsätzlich indexiert die Suchmaschine alle Seiten Ihres Webauftrittes. Dies heißt eigentlich nichts anderes, als das die Seiten und damit auch die Inhalte für die Google-Suche verfügbar sind und auch bleiben – zumindest solange, bis Sie etwas anderes mitteilen. Google kann ohne Ihr weiteres Zutun nicht erkennen, welche Seiten für Ihre Kunden nicht mehr relevant sind. Dies erfolgt über einen Befehl, der das Durchsuchen (engl. crawlen) Ihrer Webseite blockiert bzw. steuert. Gleichzeitig kann über die Search Console ein Google Löschantrag für die entsprechenden Seiten gestellt werden. In der Regel übernehmen dies die Webmaster oder die Verantwortlichen für Suchmaschinenoptimierung Ihrer Webseite, Ihres Blog oder Ihres Online Shops – oder conversionmedia übernimmt den Google Löschantrag für Sie.

Google Löschantrag richtig stellen

Das conversionmedia Team unterstützt Sie bei den Aufräumarbeiten für Ihre Webseite, Ihren Blog oder Online-Shop. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass sowohl Suchmaschinen als auch Nutzer gelöschte Inhalte nicht mehr aufrufen können und diese permanent aus dem Index von Google verschwinden. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin unter Tel.: 02064/625990 oder schreiben uns eine E-Mail an info@conversionmedia.de.

 

Angela Sessini

Angela Sessini ist seit 2015 für die Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit bei der conversionmedia GmbH & Co. KG tätig. Die Online Marketing Agentur mit Sitz in Dinslaken am Niederrhein betreut Kunden im Bereich Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenwerbung und Werbemittelerfolgskontrolle.