Kaum

CONVERSION?

machen Sie Nutzer Zu kunden:
Erkennen Sie Ihre Conversion Probleme

Endlich ist sie fertig – Ihre neue Website. Sie haben Ihr Angebot strukturiert, viel Zeit mit der Erstellung von Inhalten verbracht, ansprechende Bilder ausgewählt und zahlreiche Call-to-Action-Signale gesendet. Nun stellen Sie fest: Niemand folgt weiterführenden Links, lädt sich zusätzliche Inhalte herunter oder nimmt Kontakt zu Ihnen auf. Ihr Webangebot läuft sozusagen ins Leere. Woran kann das liegen?

 

NUTZERVERHALTEN

Online Marketing

Zu viele Nutzer springen ab

Ein klassisches Problem kann eine zu hohe Absprungrate sein. Diese gibt den Anteil der Nutzer an, der Ihre Seite nach dem Betreten ohne weitere Aktion direkt wieder verlässt. Ob und wo das der Fall ist, verrät Ihnen Google Analytics: Hier können Sie sich alle Seiten sortiert nach der Absprungrate auflisten lassen. Bündeln Sie diese dann nach gleichen Merkmalen. Dabei stellen Sie möglicherweise fest, dass Sie Ihren Nutzern zu wenig wertvollen Content anbieten. Möglicherweise finden diese auch nicht das richtige Produkt. Bieten Sie gleiche oder ähnliche Artikel an: Diese lösen einen weiteren Klick aus, der die Absprungrate senkt.

 

 

Downloads und Videos erzeugen Aktionen

Bieten Sie alternativ dazu auf Ihren Seiten zusätzlichen Content in Form von Videos, Datenblättern oder eines Whitepapers an. Auch das Anschauen oder der Download gelten als Aktion, die die Absprungrate senkt. Ebenso verhält es sich mit einem Klick auf eine E-Mail-Adresse oder eines Support Chats. Suchen Sie also nach Aktionen, die ein Nutzer auf Ihrer Seite ausführen kann, und die gleichzeitig messbar sind. Auch mit Hilfe eines A/B-Tests können Sie herausfinden, wie sich die Absprungrate senken lässt.

 

 

Halten Sie den Nutzer auf Ihrer Seite

Hohe Absprungrate und kurze Sitzungsdauer

Auch die Kombination aus einer hohen Absprungrate und einer kurzen Sitzungsdauer kann problematisch sein. Das zeigt sich auf Seiten mit viel Inhalt, der in der kurzen Zeit der angezeigten Sitzung unmöglich gelesen werden kann. Tatsächlich fehlt auch hier ein zweiter Klick. Er misst das Ende der Sitzungsdauer und dient sozusagen als Stopuhr. Auch hier können Sie verschiedene Werte messen, die beide Probleme gleichzeitig lösen: Ermitteln Sie, wie weit sich Nutzer auf der jeweiligen Seite in die Tiefe bewegt haben. Das ist die sogenannte Scrolltiefe. Setzt man sich hier eine Zielmarke als Conversion, dann gilt das Erreichen als ausgeführte Aktion. Messen Sie alternativ zur Scrolltiefe die Verweildauer auf einem Dokument: Bleibt der Nutzer für einen zuvor definierten Zeitraum darauf, zählt das ebenfalls als Aktion und senkt die Absprungrate.

 

Nehmen Sie die Perspektive des Nutzers ein

Mit kleinen

CONVERSIONS

ans Ziel

Die Hauptconversion bleibt aus

Vielleicht haben Sie eine Hauptconversion festgelegt. So sollen Ihre Nutzer beispielsweise per Kontaktformular mit Ihnen in Verbindung treten. Bleibt dieser Effekt aus, kann das möglicherweise daran liegen, dass dem Nutzer noch Informationen fehlen. Setzen Sie sich kleinere Ziele entlang des Weges: Bieten Sie auch hier den Download eines Flyers oder eines Whitepapers, ein Video oder einen FAQ-Reiter an. Viele kleine Conversions erzeugen das nötige Vertrauen, das Ihr Nutzer zum Auslösen der Hauptconversion braucht.

 

Schauen Sie sich also bei allen Aktivitäten Ihre eigene Seite aus der Perspektive des Nutzers an. Suchen Sie offen und objektiv nach kleineren Zielen, die dieser dann ausführen kann.

 

Würfel

CHECKLISTE

zum Download:

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen: Checkliste zum Download

Was brauchen Sie für einen A/B-Test? Laden Sie jetzt Ihre Checkliste runter und prüfen Sie, ob Sie die Anforderungen erfüllen!

Jetzt beraten lassen

Lassen Sie sich unverbindlich beraten!

Mehr Umsatz, mehr Conversions und längere Verweilzeiten: Möchten Sie Ihr Online Marketing optimieren? Wir sind Ihr zuverlässiger Partner für A/B-Tests. Auf Basis fundierter Analysen erhöhen wir die Leistung Ihrer Website oder Ihres Webshops – so nutzen Sie Ihren Traffic maximal aus. Machen Sie jetzt einen Termin!

ONLINE

MARKETING

optimieren